Kategorie: Naturheilkunde TEN

Pflanzenheilkunde

In der Pflanzenheilkunde werden körperliche und seelische Beschwerden mit Hilfe pflanzlicher Wirkstoffe behandelt. Die Heilpflanzen werden in Form von Tees, Tinkturen, Säften, Extrakten, Pulvern, Sprays, ätherischen Ölen und Tabletten eingenommen. Phytotherapie kann begleitend zu allen Therapien aufbauend und stärkend eingesetzt werden.

Die Heilpflanzen enthalten eine Vielzahl von Wirk-und Begleitstoffen. Ihre Wirkstoffe können den Heilungsprozess ganzheitlich und schonend unterstützen.

weitere Methoden

Diätetik

Bei der naturheilkundlichen Ernährungsberatung geht es darum, sie individuell zu beraten. Welche Qualität von Nahrung entspricht ihrem Typ? Was sollten sie eher meiden? So können sie ihre Gesundheit erhalten oder ihre Krankheit positiv unterstützen.

Weitere Einsatzmöglichkeiten: bei Allergien und Unverträglichkeiten, Pilzbelastungen, zum Ausgleich des Säure-Basen-Haushaltes, zur Beratung bei Gewichtsproblemen, bei der Entgiftungskur, zur Vitalstoffberatung und zur Begleitung bei Krankheiten wie des rheumatoiden Formenkreis.

weitere Methoden

 

Bioresonanz

Bioresonanz ist eine ergänzende alternative Therapiemöglichkeit und gehört zu den regulativen Therapien, die eine gezielte Diagnose und Therapie ermöglichen. Die Behandlung ist schmerzfrei und unterstützt die körpereigene Regulation bei gesundheitlichen Beschwerden. Durch Stimulation der natürlichen Frequenzspektren im Körper übt sie eine therapeutisch regenerative Wirkung aus.

Die Anwendungen für eine Bioresonanztherapie sind vielfältig und eignen sich für akute und chronische Erkrankungen vom Säugling bis ins hohe Alter.

weitere Methoden

Manuelle Lymphdrainage

Bei der manuellen Lymphdrainage handelt es sich um eine spezielle Massagetechnik mit der Lymphstauungen im Gewebe beseitigt werden. Sie wird wird bei Lymphödemen oder zur Begleitung nach Operationen oder Verletzungen angewendet.

Weiter kommt sie zum Einsatz bei Verdauungsstörungen Problemen der Nasennebenhöhlen und bei geschwollenen Halslymphdrüsen.

weitere Methoden

Ausleitendes Verfahren

Ausleitendes Verfahren

Unter dem Begriff «Ausleitendes Verfahren» werden verschiedene Behandlungsmethoden zusammengefasst, die zur Ausleitung überschüssiger Säfte und zur Reinigung des Körpers dienen. Dies geschieht entweder über die Haut, dem Darm oder über die Nieren.

Schröpfen

Mit Schröpfgläsern, die auf die Haut aufgesetzt werden, wird eine Blutverteilungsregulation sowie die Ausleitung von Schadstoffe über die Haut bewirkt. Die Methode hat direkte Einwirkung auf Sehnen-, Muskel-, und Gelenkerkrankungen. Über die  Reflexzonen hat das Schröpfen eine Wirkung auf innere Organe und löst Verspannungen.

baunscheidtieren

Durch Reizung der Haut wird eine reflektorische Wirkung und lokale Durchblutung erzeugt. Somit wird eine allgemeine Tonisierung erreicht, der Lymphfluss gefördert und die Entgiftung angeregt. 

Hydrotherapie

Die Hydrotherapie arbeitet mit Wärme- und Kältereizen des Wassers, die eine schmerzlindernde, durchblutungsfördernde und krampflösende Wirkung haben. Das erreichen wir mit Wickel, Kompressen und Auflagen.

 

weitere Methoden